Miyoko Ito

Ausbildung

 

1986-1997 Schülerin an der Musikschule in Nagoya in den Fächern Klavier und Violoncello.

1997-2000 Diplomstudium Cello an der Musikhochschule Prof. Wataru Hurusawa in Nagoya (Japan).

2001-2003 Studium der Viola da Gamba an der Schola Cantorum in Basel bei Prof. Paolo Pandolfo.

2003-2006 Studium der Viola da Gamba und Barockcello an der Musikhochschule in Frankfurt am Main bei Prof. Reiner Zipperling.

2006-2010 Künstlerisches Diplom und Diplom-Musiklehrer Viola da gamba  an der Musikhochschule in Trossingen bei Lorenz Duftschmidt.

2011-2013 Masterstudium Viola da Gamba an der Musikhochschule in Bremen bei Prof. Hille Perl.

 

Lehrtätigkeiten

 

seit 2003 private Unterrichtstatigkeit in den Fachern Viola da Gamba und Cello.

2007-2010 Lehrtätigkeit an der Musikschule in Tuningen.

seit 2012 Lehrtätigkeit an der Musikschule am Bergstädter Markt in Hamburg.

seit 2014 Lehrtatigkeit an der Musikschule Johan sebastian Bach und Tonicum in Leipzig, und Waldorfschule in Halle.


Preise und Auszeichnungen

 

2006 Gewinnerin sowohl des Jury- als auch des Publikumspreises beim Wettbewerb des Stiftung Preußischer Kulturbesitz „Alte Musik-Treff Berlin“ mit dem Ensemble “Les Trois Mains”.

2007 2. Preis beim Deutschen Hochschulwettbewerb in Stuttgart mit dem Ensemble „il disegno interno“.

2012 2. Preis beim Biagio-Marini-Wettbewerbs in Neuburg am der Donau mit dem Ensemble “Pont Neuf”.

2012 Als Solistin wurde sie beim internationalen Bach-Abel-Wettbewerb für Viola da gamba in Köthen mit dem 4. Preis ausgezeichnet.

 

Künstlerische Tätigkeiten

 

seit 2003 Freiberufliche Konzerttätigkeit in Deutschland,                     Österreich, Frankreich, England, Japan, Italien,China, Rumänien, den Niederlanden und der Schweiz.

seit 2007 Mitglied im Ensemble Schola Stralsundensis (CDProduktionen 2008 und 2011).

2008 Opernprojekt (Marin Marais: “Alcione”) mit dem Ensemble Armonico Tributo unter Leitung von Prof.Lorenz Duftschmidt und Philipp Harnoncourt.

2009 "Masque of Temperaments“ mit dem Ensemble Armonico Tributo unter Leitung von Prof.Lorenz Duftschmidt und Maria Christina Kiehr.

seit 2008 Mitglied im „Ensemble Fluenten“.